Bikecommunity in Hohenlohe  

Zurück   Bikecommunity in Hohenlohe > Technikzentrum > Hilferuf
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Galerie Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Hilferuf Ihr habt ein Problem, daß sich auf dem herkömmlichen Weg mittels Internetsuche nicht lösen läßt? Ihr habt 2 linke Hände? Stellt eure Frage hier. Evtl. ist jamand dabei der sich damit auskennt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2009, 09:57
Benutzerbild von MrKnister
MrKnister MrKnister ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Neukirch im Schwarzwald
Beiträge: 33
Standard Kundendienst am Canyon Nerve XC

Hi Leute!

Es gibt doch sicher auch Canyon-Kunden unter Euch... ;-)

Ich habe seit Oktober 2008 das Nerve XC und jegliche Versuche mit Canyon in Kontakt zu treten, bezüglich eines Kundendienstes, sind gescheitert. Egal ob Tel. oder Mail, ich krieg keinen ans Rohr! Wollte sogar nen Termin vereinbaren, an dem ich nach Koblenz fahre und das Bike zum Kundendienst bringe und 2 Stunden später wieder mitnehme... Denn auf Versand habe ich keinen Bock - nicht nach der Tortur mit Canyon!

Frage an Euch: Gibt es in der Nähe einen Händler der sich an Canyon-Bikes vergeht und nen Kundendienst machen würde? Vom Garantieverfall habe ich mich bei Canyon mit einem Einschreiben abgesichert. Das wurde stillschweigend (ohne Reaktion) akzeptiert.

Wie Umfangreich ist denn überhaupt so ein Kundendienst am Fully? Kann man den als alter Schrauber nicht auch selbst machen...?

Greetz, Uwe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2009, 10:20
Benutzerbild von Mike
Mike Mike ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: E-Town
Beiträge: 1.697
Mike eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi Uwe,

ja, mit Canyon in Kontakt zutreten ist mittleweile so ein Thema...

Da gibts mittlerweile richtig viele Canyonianer, die sehr sehr unzufrieden mit dem Service sind. Es gibt die Möglichkeit über das mtb-news.de Forum eine Anfrage im, von Canyon moderierten, Herstellerforum zu posten, aber ob das von Erfolg gekrönt sein wird wage ich nicht abzuschätzen.

Normalerweise kannst mit jedem Rad zu jedem Händler gehen. Die Frage ist nur, wie begeistert der Händler sein wird. Mußt auf jeden Fall mit Sprüchen rechnen wie "Jaja, Versenderrad gekauft und jetzt zur Wartung zum Händler kommen" usw...

Im Prinzip kannst schon die Wartung selber machen. Ich denke Al oder rosso können dir hier mehr Infos geben. Frag die beiden einfach mal.

Gruß

Mike
__________________



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.06.2009, 12:54
Benutzerbild von Al
Al Al ist offline
MTB-Papst
 
Registriert seit: 15.04.2005
Ort: N 49°21'43.199", E 9°50'11.000"
Beiträge: 2.216
Al eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Harrharrharr, Wartung - da biste bei mir an der richtigen Adresse...


Wartung sieht bei mir so aus, dass ich warte bis was kaputt geht und dann wird dieses repariert bzw. ausgetauscht.

Klar kann man im Vorfeld u.U. einigen Defekten vorbeugen, z.B. Kette rechtzeitig wechseln, Schaltzüge alle ein- bis zwei Jahre tauschen, Dämpfer und Gabel regelmäßig zum Service schicken...aber hallo, nicht mit mir! Erstens wäre mir das zu teuer und was noch viel schlimmer ist, ist die Ausfallzeit.

Also mein Tip: Fahren bis die Kette reisst und die Züge fatzen! Aber natürlich immer Kettenschloss und Ersatzzug nebst Werkzeug dabei haben!!!

Vor einer Alpenüberquerung würde ich jedoch diese einfachen Arbeiten vorsorglich erledigen. Am besten das Fahrrad gründlich reinigen, dann dabei fallen einem grobe Defekte (Riss im Rahmen oder Schwinge) am besten auf. Federelemente auf Funktion prüfen, wobei Teile die älter als zwei- drei Jahre sind (vor allem luftunterstützte) im Prinzip erneuern oder halt doch zum Service geben und Buchsen und Dichtungen tauschen lassen (> 60 €!).

Speichenspannung prüfen durch "ranklopfen" und Tonhöhe vergleichen. Aber auch hier gilt - generell gehören die Speichen alle paar Jahre ersetzt. Nichts ist bescheidener, als wenn dir eine Speiche an der Antriebsseite fatzt und du mitten im Gebirge stehst...

Bremsbeläge und Reifen auf Verschleiß prüfen brauch ich eigentlich nicht erwähnen.

Lager von SChwinge, Dämpfer, Kurbel, Lenkkopf und Laufräder sind bei dieser Gelegenheit ebenfalls zu prüfen. Allerdings kündigen sich da die Defekte meist schon lange vorher durch unangenehme Geräusche an...

Generell gilt, alle bewegten Teile unterliegen beim MTB recht hohem Verschleiß! Über Garantieleistungen will ich gar nicht reden...
__________________


---------
--Touren am Monte Grappa --------- meine Filmchens
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.06.2009, 14:51
jeep-ultimator jeep-ultimator ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Öhringen-Ohrnberg
Beiträge: 235
Standard

Garantie gab es bei mir noch nie.... Egal ob Versenderbike oder ganz normal beim Händler gekauft. Nur wenns quasi schon beim Kauf defekt war, so innerhalb einer Woche reklamiert, dann wurde es umsonst gerichtet. Ansonsten zumindest immer die Arbeitszeit gezahlt...

Aber einen Kundendienst kann eigentlich jeder selber machen und wenn etwas defekt ist, so wie es Mike gesagt hat, macht dir jeder Händler für Geld in der Regel alles.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.06.2009, 09:23
Benutzerbild von tOM
tOM tOM ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.04.2005
Ort: F´berg
Beiträge: 768
tOM eine Nachricht über ICQ schicken tOM eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von MrKnister Beitrag anzeigen
jegliche Versuche mit Canyon in Kontakt zu treten, bezüglich eines Kundendienstes, sind gescheitert.
Sers Uwe,

das kenn ich zu gut. Wollte im Januar meine Gabel zum Service bei Canyon einschicken und hab dafür auch nen Auftrag platziert. Allerdings scheiters nun an der Terminvereinbarung mit der Werkstatt. Entweder komm ich nicht durch oder werde mit nem Rückeruf vertröstet. Grmpf...

Gruß
tOM
__________________
Wer Rückenwind hat - der fährt zu langsam.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.06.2009, 13:18
Benutzerbild von MrKnister
MrKnister MrKnister ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Neukirch im Schwarzwald
Beiträge: 33
Standard

Ja, Canyon... Ein Thema für sich... :-)

Was solls! Ich werde jetzt mein Bike zur Erstinspection mal einem kleinen Händler hier unten in Furtwangen anvertrauen! Es soll mal drüberguggen das alles wieder fit ist! Später werde ich es machen wie "Al" sagt... Einen Teil vorbeugend machen und den anderen Teil einfach abwarten bis was verreckt...

Schau mer mal! Wird schon halten das Ding!

Greetz, Uwe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Canyon Nerve AM 8.0X zu verkaufen Supamatze Ersatzteile, Schnäppchen 0 01.07.2014 22:13
Canyon Nerve xc.3 oder Cube XMS? Stoepsel Techniktalk 4 18.08.2008 12:42
Canyon Preview 2007 - Nerve RC Serie Mike Techniktalk 0 15.11.2006 06:45
Canyon Preview 2007 - Nerve XC Serie Mike Techniktalk 0 15.11.2006 06:44
Canyon Preview 2007 - Nerve ESX / ES Serie Mike Techniktalk 0 15.11.2006 06:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: querfeldein-kurbeln.de